Mitgliederversammlung der SPD Seesen - Michaela Meyer gibt nach acht Jahren den Vorsitz ab

Ortsverein

Der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins Seesen

Zur Mitgliederversammlung hatte der SPD Ortsverein Seesen am Mittwoch seine Mitglieder eingeladen. Über 50 Genossinnen und Genossen fanden neben dem ehemaligen Bundesabgeordneten Dr. Peter Eckhardt und der Landtagsabgeordneten Petra Emmerich-Kopatsch den Weg ins Wilhelmsbad.


Die Vorsitzende der letzten acht Jahre, Michaela Meyer, kündigte zu Beginn der Sitzung an, dass sie nicht mehr für das Amt zur Verfügung stehe. In ihrem Bericht reflektierte sie die tolle Zeit, die sie als Vorsitzende mit den Genossinnen und Genossen verbringen durfte. Weiter ging sie in ihrem Bericht auf den erfolgreichen Kommunalwahlkampf der Seesener SPD ein und dankte vor allem Andrea Melone für die tatkräftige Unterstützung und hervorragende Zusammenarbeit.

Die Landtagsabgeordnete Petra Emmerich-Kopatsch berichtete den Anwesenden aus der aktuellen Politik in Land und Kreis. Natürlich waren auch ihre Worte vom Dank an Michaela Meyer geprägt, die große Fußspuren in diesem Amt hinterlässt, so Emmerich-Kopatsch.
In der Versammlung würdigte die Fraktionsvorsitzende Andrea Melone den Einsatz Meyers an der Spitze der lokalen Parteiarbeit. Dabei betonte sie insbesondere ihr gewinnendes und solidarisches Engagement in den letzten Jahren.


So dann mussten die Genossinnen und Genossen einen neuen Vorstand wählen. Neben Michaela Meyer erklärten auch Frank Hencken (Hauptkassierer) und Michael Wollenweber (Schriftführer) , dass sie dem Vorstand nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stehen.
Die Seesener Genossinnen und Genossen wählten daraufhin den Engeläder Ortsbürgermeister und Stadtratsmitglied Patrick Kriener zum neuen Vorsitzenden. Kriener bedankte sich nach der Wahl für das entgegengebrachte Vertrauen. Nicht unerwähnt sollte aber auch der Dank an seine Lebensgefährtin, die Familie und die Freunde bleiben, ohne deren Rückhalt die Auskleidung eines solchen Amtes nicht möglich sei, so Kriener. Ebenfalls hob der neue Vorsitzende die Bedeutung des aktiven Mitwirkens der Mitglieder im Ortsverein als Erfolgsfaktor für die Durchsetzung der Ziele vor Ort hervor. Diese gelte gerade auch für die anstehenden Wahlen zum Bundes- und Landtag. „Wir müssen wieder mehr über Zukunftsfragen debattieren- kontrovers, spannend und leidenschaftlich. So wächst vielleicht auch wieder die Neugier auf Politik und das Engagement Mitzuwirken.“, forderte der neue Vorsitzende in seiner Antrittsrede.

Für die gemeinsame Sache agieren in erster Linie die als stellvertretenden Vorsitzenden gewählten Markus Franke (Bilderlahe) und Rolf-Dieter Spötter (Seesen). Lennart Uhde (Ildehausen) wird zukünftig das Amt des Hauptkassiers und Juan Luis Basile (Seesen) das Amt des Schriftführers übernehmen. Tatkräftige Unterstützung erhalten die beiden durch Ihre beiden Stellvertreter Frank Hencken (Rhüden) und Rolf Dannemann (Seesen). Die neuen Beisitzer im Ortsvereinsvorstand bestehen aus Michaela Meyer (Seesen), Michael Wollenweber (Seesen), Ingeborg Uhde (Kirchberg) und Hans-Walter Pallinger (Bornhausen).

Patrick Kriener dankte allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern mit einem kleinen Präsent. Mit dem Wunsch auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit endete die Sitzung.